Header
Jugend auf Deutschland-Tour PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ron   
Dienstag, den 25. April 2017 um 07:34 Uhr

Erfolge im Westen, im Süden, im Norden und im Osten

Noah überrascht in Steinfurt. Benet tourt erfolgreich durch Deutschland uns sammelt fleißig Top-Ten Platzierungen. Domenic lässt in Marlow die Senioren ganz schön alt aussehen und Kiki rückt auf Platz 3 der BDR-Sichtungsrangliste der weiblichen Jugend vor. Unser Nachwuchs präsentiert sich weiterhin äußerst erfolgreich.

Schon etwas weiter zurück, jedoch noch längst nicht Schnee von gestern, ist Noah Böker's toller 4. Platz bei „Rund um Steinfurt“. Bergfloh Noah kam mit der selektiven Strecke super zurecht und biss sich regelrecht fest, an der größtenteils körperlich deutlich überlegenden Konkurrenz. Am Ende konnten sich 5 der ca. 30 Fahrer absetzen, wobei Noah nur knapp das Podium verfehlte. Herzlichen Glückwunsch!

Benet Metz nutze die Ostertage um beim Ostklassiker „64. Sachsenringradrennen“ mit 90 weiteren Startern die rasante Motor-Rennstrecke mit dem Renner ab zufahren. Am Ende sprang ein guter 7. Platz heraus. Ostermontag führte ihn die Reise zum Südklassiker „Rund um Schönaich", wo bei widrigen Witterungsbedingungen die selektive Runde in Angriff genommen wurde. Hinter einer vierköpfigen Spitzengruppe, sprintete der 14jährige Rellinger auf einen tollen 5. Platz. Maximillian Karrasch schrammte als 12. knapp an der Top-Ten-Platzierung vorbei. Bruder Domenic sicherte sich diese mit einem guten 7. Platz bei den Junioren. Am zurück liegenden Wochenende sprintete Benet in Marlow beim "ScanHaus Cup" , ganz knapp geschlagen,auf einen ausgezeichneten 2. Platz. Dicht gefolgt von Maxi, der hier guter 8. wird.

Domenic Karrasch und Federik Rassmann musste ihre Rennmaschinen, mangels eigenem ausgeschriebenen Rennen, bei den Senioren an den Start stellen. Von Beginn an kontrollierten die beiden Youngsters das Renngeschehen. Mit einer geschickten Attacke, setzte sich Domenic am Berg ab und ließ den Senioren keine Chance. Spiel, Satz und Sieg für den Jung-Spund. Auch Freddy gelang es kurz vor Rennende, sich noch einmal vom Feld zu lösen und auf einen ausgezeichneten 6. Platz zu sprinten. Christian Hamburg wurde hier guter 13 und am Sonntag 12. Hier ließen die Oldies dann Domenic nicht mehr aus den Augen. Dennoch konnte der 18jährige auf Platz 8 spurten. Hannes Anders fuhr in der Jugendklasse auf Rang 7.

Die Jugend-Frühjahrssichtung des BDR führte Daniel Prien, Hauke Schwarm, Luca Rohde sowie Katharina Albers nach Frankfurt/Oder. Hier galt es im Omnium bestehend aus 200 Meter fliegend, 2000 Meter Verfolgung, 500 Meter stehend sowie einem abschließenden Punktefahren wertvolle Zähler für die Gesamt- Sichtungsserie zu ergattern. Mit zwei 3. Plätzen und schnellen Zeiten in den beiden Kurzzeit-Wettbewerben sowie einer guten Verfolgerzeit von 2:39 min lag Kiki vor dem abschließendem Punktefahren auf einem ausgezeichneten 3. Platz der Omniums-Wertung. Nach dem Punktefahren musste sie, mit einem Zähler geschlagen, mit Rang 4 bei knapp 40 Teilnehmerinnen vorlieb nehmen. In der Gesamtwertung, bestehend aus Bahn- und Straßenwettbewerben, rückt unsere Kiki jedoch auf einen ausgezeichneten 3. Gesamtplatz vor.

In der männlichen Jugend standen 71 Fahrer am Start. Unsere Jungs erreichten alle persönliche Bestzeiten in der Einerverfolgung, Daniel steigerte sich gar um 9 Sekunden. Luca, der diese Disziplin im Herbst gewann, erreichte diesmal in schnellen 2:18:04 min Platz 2. In der Gesamt-Omniumswertung fuhr der 15jährige auf Rang 5. Diesen Platz hat Luca nun in der Gesamt-Sichtungsserie ebenfalls inne.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. April 2017 um 16:47 Uhr