Header
RTF - Es geht wieder los! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ron   
Montag, den 22. Mai 2017 um 18:21 Uhr

Helge's kurzweiliger Bericht zum Saisonstart

Die RTF Saison ist schon in vollem Gange und ich habe noch gar nicht so viele Kilometer gesammelt. In diesem Jahr startete ich damit, dass ich zwei der RG Hamburg Permanenten unter die Räder genommen habe. Zwei weitere kamen am Steinhuder Meer dazu. Wenn man schon einmal da ist, dann kann man auch vor Ort mal das Rad auspacken und in "fremden" Gefilden auf Punktejagd gehen. Die RTF der Harburger RG war dann meine erste längere Distanz. Das war quaisi mein Formcheck. Mit dem Ergebnis, reichlich Luft nach oben.


Obwohl ich gerade mal 1000 km Radfahren in den Beinen habe, habe ich mich zum Radmarathon des RSV Husum angemeldet. Wird schon klappen, habe ich mir gedacht. Und es hat geklappt. Um 4 Uhr klingelte der Wecker, um 5 Uhr saß ich im Auto, um 7 Uhr war ich in Husum und um 7.30 Uhr war ich auf dem Rad unterwegs. Es wurde gemütlich und sinnig losgerollt. Nach wenigen Kilometern fuhr ich in einer 16 köpfigen Gruppe, die die ganze Strecke zusammen geblieben ist. An der ersten Kontrolle (nach 38 km) habe ich mir dann ein Rosinenbrötchen gegönnt. Hunger war noch nicht da, aber man ist ja noch einen Augenblick unterwegs. Die selbe Gruppe fuhr dann zusammen weiter, ohne das es eine Absprache gab. Mit jedem Kilometer mehr funktionierten die Wechsel im Wind immer besser. Einen Mitfahrer gab es, der immer nur hinten fahren wollte. Wir waren uns einig, dass keiner damit ein Problem hatte. So pedalierten wir weiter zur zweiten Kontrolle (nach 90 km). Hier gab es das nächste Rosinenbrötchen für mich und eine Banane, dass sollte reichen. Trinkflaschen aufgefüllt und dem Ruf "ES GEHT WEITER!" gefolgt. Der Wind war nicht so stark wie letztes Jahr, wir hatten verdammt viel Schiebewind. Im weiteren Verlauf sollte sich noch zeigen, dass sich das rächt.Aber bei km 132 gab es dann wieder Verpflegung. Wieder Rosinenbrötchen und eine frisch gebackene Waffel. Lecker. Durch unsere Wechsel fuhr jeder in der Zweierreihe eine Doppelführung. Da hat man immer wieder einen anderen zum Schnacken und nutzt auch die Gelegenheit sich auszutauschen. Jeder konnte mit jedem fachsimpeln. Wenn der Führungswechsel anstand, vertagte man das Gespräch auf die nächste Gelegenheit. So ging es zur Kontrolle Nummer 3 (nach 132 km).Auch hier wurde nach kurzer Standzeit gerufen "SAMMELN,WIR FAHREN WEITER!". Das klappte super.Im folgenden Streckenabschnitt ging es mir nicht so gut. Die Beine wollten nicht richtig (fehlendes Training, ich weiß es) und der Magen rebellierte leicht. Ich musste abreißen lassen. Als die Gruppe etwa 100 Meter vor mir fuhr war mir klar, dass es viel leichter ist mit denen zu fahren, als noch etwa 60Kilomter alleine ins Ziel zu kullern. Also Zähne zusammen beißen, andere Körperteile zusammenkneifen und Druck auf die Pedalen. So konnte ich die Gruppe wieder einholen. Etwa 5 km vor der 4. Kontrolle (km 174) hatte ich einen Platten hinten. Es wurde auf mich gewartet und mit angefasst. Nach drei Minuten fuhren wir weiter. Soziale Einstellung! Ein großes Dankeschön an die Gruppe! Auch hier habe ich ein halbes Rosinenbrötchen verdrückt. Kurz nachgepummt und "AUFSITZEN,WIR FAHREN WIEDER LOS!”. Nun ging es mit Gegenwind an den Deich. Das Stück ist endlos, aber was willst du machen. Zurückfahren ist auch blöd. Bei km 191 kann man dann nochmal Flüssigkeiten aufnehmen. So ein Becher Cola wirkt Wunder. Aber wie bekannt, nur kurz. Macht aber nichts, denn die letzten Kilometer sind auch noch zu schaffen. Mein Kilometerstand zeigte am Ende 207,4 km an, bei gut 29km/h. Ich war sehr zufrieden. Kurz noch ein Geburtstagsständchen gesungen (der Betroffene wurde erst im Ziel geoutet) und die Danksagung des Hinterradfahrers entgegen genommen, schon war der erste Radmarathon in 2017 für mich Geschichte. Aber die Geschichte geht weiter. In Wesseln am 21.05. will ich wieder am Start stehen.

Bis dahin, sportliche Grüße, Euer Helge


PS: Ach ja, die beliebte RG Hamburg RTF & Radmarathon findet am 25. Juni statt

 weiter Infos zur RG HH RTF




Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Mai 2017 um 18:24 Uhr