Header
Aktuelles von der Radtouristik
Nordsee-Radmarathon 2016 II Drucken E-Mail
Geschrieben von: Helge Witten   
Freitag, den 13. Mai 2016 um 16:41 Uhr

Der frühe Vogel RTF'ler, heißt Marathoni!

Diesmal habe ich mich verplant und konnte mich erst am Sonntag morgen auf den Weg machen. Also noch früher hoch. Am Sonntag um 3.45 Uhr den Wecker klingeln zu lassen ist schon "strange". Frühstück, die ersten Radklamotten an und rauf auf die Bahn, Ziel Husum. Das Auto hatte ich am Samstag Abend schon gepackt.

Vor Ort hatte ich dann noch ein wenig zu tun. Natürlich mussten die neuen Schuhe ausprobiert werden, also Pedalplatten montieren. Kann man ja als guten Test sehen, wenn man 7,5 Std. unterwegs ist. Startnummer abgeholt, den Rest Klamotten angezogen und ab zum Start. Das Wetter war traumhaft. Ich konnte unser neues Trikot diesmal ohne Regenjacke drüber präsentieren.

Los ging´s. Gleich auf den ersten Metern musste ich feststellen, dass ich die linke Pedalplatte nicht festgezogen hatte. Anhalten-nö. Das wird schon halten bis zur ersten Kontrolle.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. Mai 2016 um 17:13 Uhr
Weiterlesen...
 
Nordsee-Radmarathon 2016 I Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sammy   
Dienstag, den 10. Mai 2016 um 18:49 Uhr

Sturm is erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben!

Also, ich habe am Sonntag jede Menge Schafe ohne Fell gesehen. Das muss der Wind gewesen sein oder doch nur nordfriesische Woll-Vampire? Irgendwie fing der Sonntag genauso verkorkst an, wie das komplette Jahr 2016. Im Januar bin ich im Garten auf einem eisglatten Weg so heftig auf die Hüfte geknallt, dass die Trainingskilometer im Januar auf Null schrumpften. Februar und März fielen dann aus vielerlei guten und faulen Gründen auch eher schwach aus. Im Endeffekt fehlen dann eben gute 500 Trainingskilometer am Saisonbeginn.

Wie dem auch sei, in der Himmelfahrtwoche wähnte ich mich endlich auf dem richtigen Gleis. Sonntags 105km Alleinfahrt ohne größere Quälerei, die Wetteraussichten für das lange Wochenende perfekt. Für Himmelfahrt die RTF in Winsen im Visier. Donnerstagmorgen dann Erkältungssymptome. Solche Geschichten habe schon häufiger ignoriert. Und anschließend übelst bezahlt, also Füße still halten und hoffen, dass es am Samstag wieder aufs Rad geht. Das hat geklappt. Am Sonnabend 80km einrollen und Sonntag bei Kaiserwetter zum Marathon nach Husum, yes.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. Mai 2016 um 17:03 Uhr
Weiterlesen...
 
Regen, Schnee, Hagel - alles dabei Drucken E-Mail
Geschrieben von: Helge Witten   
Freitag, den 29. April 2016 um 06:24 Uhr

It´s Marathon Time

Straßenfachwart Helge Witten gehörte zu den cirka 140 Radsport-Verrückten, die am zurück liegende Sonntag, dem fürchterlichen Aprilwetter trotzten und den ersten Radmarathon der Saison, im Rahmen der Rudi Bode RTF, in Angriff nahmen. Erfolgreich! Hier Helges Bericht:

Am Sonntag war es soweit. Der erste Marathon in 2016 stand an. Der RV Endspurt Hamburg hat gerufen, ich habe es gehört und war da. Der Wecker klingelte wieder verdammt früh. Auch wenn der Start in Hamburg war, früh hoch muss man doch. Nach dem Frühstück ein erster Temperaturtest auf dem Balkon. Saukalt brrrrrr. Aber was soll´s. Ich habe vielen erzählt, dass das ich fahre, egal wie das Wetter ist. Also los. Schnell noch die neu gekaufte Regenjacke und die neuen Handschuhe eingepackt und per Auto zum Start. Bei der Registrierung gab es ein paar Unklarheiten in Sachen der Meldungen, aber die haben sich aufgeklärt. Kurz vor dem Start viel mir auf, dass ich zwar meine neuen, tollen, gut gepolsterten, schicken, aber kurzen Radhandschuhe mit hatte, aber keine warmen, langen Handschuhe. “Wird schon gehen”, habe ich gedacht.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. April 2016 um 06:26 Uhr
Weiterlesen...
 
Start in die RTF Saison Drucken E-Mail
Geschrieben von: Helge Witten   
Mittwoch, den 13. April 2016 um 06:20 Uhr

Südlich der Elbe unterwegs

Die Elbeclassics der Harburger RG läutete auch in diesem Jahr wieder die Saison für die RTF-Breitensportler, Marathonfahrer und Wertungskarten-Punktesammmler ein. Etwa 900 Hobbysportler kamen zum Saisonauftakt. Auch die RG Hamburg war zahlreich vertreten. Unser Straßenfachwart, Helge Witten, berichtet über die Veranstaltung:

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. April 2016 um 06:29 Uhr
Weiterlesen...
 
Einblicke in die Nordcup Marathon Serie Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hele Witten (ron)   
Donnerstag, den 28. Mai 2015 um 15:51 Uhr

Wind schult den Charakter!

Unser Straßenfachwart Helge Witten kennt sie alle; Die ultrafitten Lizenz-Oldies, auch Seniorenklasse genannt, zeigten ihm 2014 meistens ihr Hinterrad. Auch in der aufstrebenden, ambitionierten Jedermann-Szene war Helge schon erfolgreich am Start. In diesem Jahr sucht er nun eine ganz andere Herausforderung: Da ich keine Lizenz beantragt habe, musste ich mir etwas Neues ausdenken. „Ich fahre Matahon". Ich habe einfach Spaß an langen Strecken. Ideal hierfür ist die Nordcup Marathon Serie.

Der erste Marathon,der Rudi-Bode-Marathon, startete in Hamburg. Mitten aus der Stadt ging es raus über die idyllischen Dörfer. Als nächstes folgte der  Nordsee-Marathon in Husum, verdammt windig da oben. Wieder 14 Tage später ging es nach Wesseln bei Heide zum Kalle-Bäcker-Marathon. Hier war es noch windiger und ich war zeitweise der Verzweiflung bzw. Aufgabe nahe. Auf einem meiner Trikots steht: "Wind schult den Charakter!" Und so ist es.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 28. Mai 2015 um 15:53 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 9